In meinen Review Videos möchte ich aktuelle Spiele aller Genres kurz vorstellen. Im Gegensatz zu den Lets Play Videos gibt es hier pro Spiel nur eine Folge mit rein informativem Inhalt. Die Reviews beschränken sich dabei auf reines Gameplay mit dem Ziel, das entsprechende Game kurz vorzustellen und möglichst viel Inhalt zu zeigen. Neue Gameplay Videos erscheinen in unregelmäßiger und loser Reihenfolge!

Einleitung

Subdivision Infinity DX schickt dich auf eine Action geladenen Reise durch verschiedene Sonnensysteme. Frei nach dem Motto einer gegen alle gilt es die Bösen in schnellen Weltraumschlachten für immer ins dunkle All zu schießen. Dafür stehen unterschiedliche Jäger und Waffen zur Verfügung. Diese müssen aber erst freigeschaltet und gekauft werden.

Gameplay

Wie so oft beginnt alles mit einer Routine Mission für ein führendes Bergbau- und Technologieunternehmen. Der Kontakt zu einer entlegenen Bergbaustation ist unterbrochen und der Spieler muss herausfinden, was dazu führte. Warum genau der Kontakt unterbrochen ist, findet man aber nicht heraus. Was man aber findet, sind schießwütige Gegner, offensichtlich auch ohne eine Möglichkeit des Kontakts.

Die Story wird in Sprechblasen zwischen dem Protagonisten "Rebel 1" und weiteren Charakteren erzählt. Dazu zählen nicht nur ein Droide oder ein Führungsoffizier, auch die Gegner melden sich so zu Wort. So wird nach jeder Mission ein wenig des Schleiers gelüftet. Die so gewonnenen Erkenntnisse lassen letztendlich nur einen Schluss zu, oder auch nicht. Das müsst ihr selbst herausfinden!

Zu beginn des Spiels steht nur ein leichter Jäger mit schwachen Waffen zur Verfügung. Durch das Erledigen der 35 Missionen, welche in 5 Kapitel (Sonnensysteme) gegliedert sind, kommt aber schnell genug Geld in die Kasse um diesen Zustand zu ändern. In Bergbaumissionen abgebautes Erz lässt sich zusätzlich verkaufen. Ebenso ist es möglich, versteckte Baupläne zu finden um so deutlich bessere Schiffe, unter Verwendung der abgebauten Erze, selbst bauen zu können.

Die Story- und Bergbaumissionen lassen sich beliebig oft wiederholen. Allerdings entfällt die Bezahlung die man nach dem ersten Erledigen der Storymissionen noch erhalten hat. Zusätzlich erhält man bei beiden Missionstypen, Story und Bergbau, Upgrade Kits. Diese werden nicht nur beim Raumschiffbau benötigt, sondern sind auch notwendig, um die Waffensysteme zu verbessern.

Um die Kisten mit den Bauplänen finden zu können, ist es hilfreich, sein Schiff mit Sonden auszustatten. Man kann aber auch ohne diese Hilfe auf Suche gehen. Gerade innerhalb von Raumstationen kann die Suche aber auch bei bekannter Position doch ein wenig länger dauern. Um Bergbau überhaupt betreiben zu können, ist natürlich entsprechende Ausrüstung notwendig, das ist ja nicht unbedingt neu.

Positiv
+ 25 Storymissionen und 10 Bergbaumissionen
+ verschiedene Raumschiffe und Waffen
+ schnelle und gute Musik bei Raumkämpfen
+ Missionen beliebig oft wiederholbar

Negativ
- Steuerung wird nicht komplett erklärt (Tastatur/Tastenbelegung)
- Texturen wirken etwas matschig
- Suche nach Kisten in Raumstationen verwirrend
- Warnton für "Rakete im Anflug" stört mit der Zeit

Wertung
  • Musik/Sound: 7/10
    Die Musik hat mir wirklich gut gefallen, sie passt sich dem Spielgeschehen an und klingt gut. Die Soundeffekte sind nur Mittelmaß aber ausreichend.
  • Grafik: 6/10
    Einer der Negativpunkte ist gerade die Grafik. Die Texturen wirken grob und die 3D Modelle könnten detaillierter sein. Der Weltraum an sich kann dank guter Lichteffekte aber überzeugen.
  • Spielspaß 7/10
    Subdivision Infinity DX ist ein schnelles Actionspiel für zwischendurch. Die Gegner sind nicht zu schwer und bei Bosskämpfen muss die Taktik angepasst werden.

Fazit

Wie schon geschrieben ist Subdivision Infinity DX ein schneller Actionshooter für zwischendurch. Im Gegensatz zu Openworld oder Online Spielen des Genres gibt es natürlich nicht viel zu erkunden. Trotz schwächen ein grundsolides Spiel mit einer kleinen Storywendung.

Kleiner Tipp

Sollten die Gegner oder die Bosse doch zu schwer sein, farmt einfach Erze in den Bergbaumissionen und baut euch das entsprechende Schiff. So ausgerüstet solltet ihr keine Probleme haben.

Systemanforderungen Minimum Empfohlen
Betriebssystem: Windows Vista 64-Bit Windows 10 64-Bit
Prozessor Intel/AMD: Core i3/FX-4100 Core i5/FX-8350
Arbeitsspeicher: 2 GB 4 GB
Grafikkarte Nvidea/AMD: GTX 480/R7 260X GTX 770/R9 280X
Videospeicher: 2 GB 2 GB
DirectX: Version 11 Version 11
Soundkarte: DirectX kompatibel DirectX kompatibel
Speicherplatz: 4 GB 4 GB
Netzwerk:


Tags: Test, Review, Preview, Gameplay, Let's Play, Systemanforderungen, Subdivision Infinity DX, Weltraum, Shooter, Action


Early Access Gameplay auf Youtube Early Access Gameplay Steam Kurator Early Access Gameplay auf Facebook
Auf diesem Blog findest du alle Let's Play/Tutorial Videos des Youtube Kanals Early Access Gameplay. Für die alle Spiele gibt es ein komplettes Let's Play oder ein ausführliches Review Video. Viel Spaß beim Ansehen der Deutsche Gameplay Videos!

Steam Kurator Youtube Facebook

Armor Clash 3, AVICII Invector, Cliff Empire, Devious Dungeon, Invasion 2037, Kubifaktorium, Mashinky, Only After, Planet Zoo, Railroad Corporation, Russian Drift Series [RDS], Subdivision Infinity DX, Transport Fever 2, Trollskog, Valfaris, Workers & Resources: Soviet Republic

Diese Seite verwendet Cookies um die Nutzung zu erleichtern. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.