In meinen Review Videos möchte ich aktuelle Spiele aller Genres kurz vorstellen. Im Gegensatz zu den Lets Play Videos gibt es hier pro Spiel nur eine Folge mit rein informativem Inhalt. Die Reviews beschränken sich dabei auf reines Gameplay mit dem Ziel, das entsprechende Game kurz vorzustellen und möglichst viel Inhalt zu zeigen. Neue Gameplay Videos erscheinen in unregelmäßiger und loser Reihenfolge!

Einleitung

In RDS - The Official Drift Videogame steigst du in den russischen Driftrennsport ein. In Deutschland, ist diese Art Motorsport, ehr unbekannt. In anderen Teilen der Welt sieht das aber anders aus. In Japan, den USA oder eben auch in Russland gibt es aber entsprechende Wettbewerbe und Rennserien. RDS gibt dir nun die Möglichkeit ordentlich Gummi zu verbrennen. Zum tatsächlichen Gameplay kann man, Genre typisch, nicht viel Schreiben. Dennoch gib es aber ein paar Dinge, die ihren Weg in dieses Review finden müssen.

Gameplay

Zu Beginn des Spiels fällt gleich auf, dass es keine Maussteuerung gibt, mich hat dies ein wenig ratlos zurück, gelassen. Aber gut, eine Tastatur wird ja jeder PC Besitzer sein eigen nennen. Die Steuerung mit Controllern oder entsprechenden Lenkrädern ist natürlich ebenso möglich.

Zum Karrierestart befindet sich ein Toyota Supra in unserer Garage, dieser kann entweder sofort für Rennen verwendet werden. Ebenso ist es möglich, sofort ein wenig Tuning durchzuführen, um ein anderes Auto zu kaufen, reicht das Geld jedoch anfangs nicht aus. Mit ein wenig Verständnis können auch noch Feineinstellungen am Fahrzeug vorgenommen werden. So lässt sich die Karosserie nicht nur tiefer legen, neben anderen Einstellungen ist es auch möglich, den Radsturz oder die Bremskraftverteilung einzustellen.

Auch wenn die Fahrzeugauswahl und die vorhanden Strecken, zumindest bei diesem Preis, in Ordnung gehen. So sind die möglichen Rennen, doch arg begrenzt. Neben einem offline Trainingsmodus (von diesem rate ich ab) gibt es "Schatten Rennen", eine Art Quickrace gegen vier Gegner unter vorgegebenen Bedingungen auf einer Strecke eurer Wahl. Die einzige echte Meisterschaft findet in drei möglichen Qualifikationsrunden in gewissen zeitlichen Abständen statt. Hier geht es dann wirklich ans Eingemachte, sprich gegen die Pros im Game. Es ist auch möglich, eine eigene Rennsession zu starten. Im Gegensatz zum Quickrache können hier bis zu 8 Spieler bei einer einstellbaren Spielzeit gegeneinander antreten.

Die Anzahl der verfügbaren Strecken ist ausreichen. Es gibt Driftplätze wie einen Supermarkt Parkplatz oder auch das Deck eines Flugzeugträgers. Die Industriegebiete zeichnen sich durch viele Kreuzungen und enge Straßen aus. Es gibt aber auch normale Rennstrecken und Straßen die irgendwann enden.

Erwähnenswert ist auch, dass es im Rennen keine Kollisionen zwischen den Spielern gibt (Objekte können jedoch gerammt werden, dies führt zu Punktverlust). Meiner Meinung nach ist dies auch notwendig, wer dennoch Kollisionen möchte, kann diese in der eigenen Rennsession aktivieren. Wie bei anderen Genrevertretern gibt es Punkte für die schnellsten und besten Drifts (Querlage des Fahrzeugs). Zusätzlich gibt es für Drifts um enge Kurven (Clippingpoint) und enge Drifts zu Gegnern extra Punkte. Entsprechend der Punktezahl gibt es noch Geld für Reparaturen, Tuning und Neukauf von Fahrzeugen.

Positiv
+ schnelle Action für zwischen durch
+ viele Tuningmöglichkeiten bei Leistungssteigerung, Gewicht etc
+ kosmetisches Soundtuning für Motor, Auspuff und Turbolader
+ große Auswahl an Farben und Stickern

Negativ
- Umfang meiner Meinung nach nicht ausreichend
- Strecken optisch kaum zu unterscheiden
- im Rennen keine Musik

Wertung
  • Musik/Sound: 7/10
    Die durch Tuning veränderbaren Fahrzeugsounds sind nicht überragend aber völlig ausreichen. Leider wird die Musik im Rennen deaktiviert. Diese kann sich eigentlich hören lassen.
  • Grafik: 6/10
    Leider haben sich die Entwickler kaum Mühe mit den Rennstrecken gegeben. Diese wirken optisch trist und bieten kaum Abwechslung. Die Fahrzeugmodelle wirken deutlich ausgereifter, können aber nicht über die sonst einheitliche Optik hinwegtäuschen.
  • Spielspaß 7/10
    Trotz einiger Mankos wie der tristen Optik der Rennstrecken und des doch schlanken Umfangs der spielbaren Rennserien bleibt ein positiver Gesamteindruck.

Fazit

Die Driftrennen gegen echte Gegner sind nicht die spannendsten, da jeder Spieler fährt, wie er lustig ist. Kopf an Kopf Rennen über die Zielgerade gibt es also nicht. Dies ist von den Entwicklern aber nicht gewollt. Jedes Rennen dauert eine vorgegebene Zeit und Gewinner ist schlichtweg der, der die meisten Driftpunkte gesammelt hat. Wer damit keine Probleme hat, kann entsprechend zugreifen. Die angebotenen DLC spendieren dem Spiel zusätzliche Fahrzeuge, diese können Ingame angesehen werden. Dabei habe ich festgestellt, dass sich der Kauf nicht lohnt. Bis auf die russischen Fahrzeuge handelt es sich fast ausschließlich um kosmetische Autos.

Kleiner Tipp

Der Offlinemodus ist zwar zum Üben gedacht, er macht aber keinen Sinn. Es kann schlichtweg kein Geld verdient werden, das Fahrzeug muss jedoch repariert werden, ihr könnt also Pleite gehen! Fahrt einfach die normalen "Schatten Rennen". Selbst wenn ihr letzter werdet verdient ihr Geld für Reparaturen oder Tuning/Fahrzeugkauf.

Systemanforderungen Minimum Empfohlen
Betriebssystem: Windows 7 Windows 10
Prozessor Intel/AMD: 2,0 GHz 3,0 GHz
Arbeitsspeicher: 2 GB 8 GB
Grafikkarte Nvidea/AMD: GT 610/HD 5450 GTX 780/R9 290
Videospeicher: 1 GB 3 GB
DirectX: Version 9.0c Version 9.0c
Soundkarte: DirectX kompatibel DirectX kompatibel
Speicherplatz: 10 GB 10 GB
Netzwerk: Breitband-Internetverbindung Breitband-Internetverbindung


Tags: Test, Review, Preview, Gameplay, Let's Play, Systemanforderungen, Russian Drift Series, Rennspiel, Drift, Tuning


Early Access Gameplay auf Youtube Early Access Gameplay Steam Kurator Early Access Gameplay auf Facebook
Auf diesem Blog findest du alle Let's Play/Tutorial Videos des Youtube Kanals Early Access Gameplay. Für die alle Spiele gibt es ein komplettes Let's Play oder ein ausführliches Review Video. Viel Spaß beim Ansehen der Deutsche Gameplay Videos!

Steam Kurator Youtube Facebook

Armor Clash 3, AVICII Invector, Cliff Empire, Devious Dungeon, Invasion 2037, Kubifaktorium, Mashinky, Only After, Planet Zoo, Railroad Corporation, Russian Drift Series [RDS], Subdivision Infinity DX, Transport Fever 2, Trollskog, Valfaris, Workers & Resources: Soviet Republic

Diese Seite verwendet Cookies um die Nutzung zu erleichtern. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.